Tabus in Entenhausen

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tabus in Entenhausen

Beitrag  Flintheart Glomgold am Sa Okt 22 2016, 10:33

In den Entenhausen-Comics gibt’s es viele „Tabus“, also Sachen die nicht vorkommen dürfen, also Sachen wie zum Beispiel Sexualität, Gewalt und so weiter.

So, nun schreibe ich mal was ich erlauben oder verbieten würde, wenn ich das alles bestimmen dürfte: Smile

Drogen
Drogen würde ich vorkommen lassen, wenn sie nicht als gut dargestellt werden würden. Auch illegale, wenn diese nicht nur als „nicht gut“, sondern als schlecht dargestellt werden. Personen die süchtig nach illegalen Drogen sind, dürfe nicht vorkommen.

Tod
Schlimm fände ich es nicht, wenn in den Comics Leute sterben. Aber als ich noch ein junger Leser war, sechs, sieben oder so, wollte ich nur Comics lesen, in denen niemand sterben muss. Und weil viele Leser sechs, sieben sind, würde ich die Sache so klären. Offiziell darf niemand sterben das heißt, jemand darf eine Klippe herunterstürzten aber nur wenn’s nicht eindeutig klar ist, dass er nicht tot ist.

Sex
Personen beim Geschlechtsverkehr dürfte der Leser natürlich nicht zu Gesicht bekommen, aber Anspielungen auf Sexualität, die (zu) Kleine nicht verstehe würden wären okay.
Auch Geschlechtsorgane dürfte man nicht sehen, weibliche Brüste schon, allerdings nicht die Mamilla.

Rassismus
Klare Antwort: Nein! Ich würde Rassismus verbieten lassen, auch wenn es als schlecht dargestellt wird. Denn in vielen Haushalten gibt es noch Rassismus und wenn es dies in Donald-Geschichten auch gäbe würden Kinder dies vielleicht falsch verstehen. Außerdem wird ihnen (vielleicht) durch soziale Behandlung, der Ausländer eine andere Meinung verschafft.

Religion
Religion kommt ja auch auch im realen Leben ständig vor, es gibt dies auch als Schulunterrichtsfach. Also warum nicht in Donald-Comics? Und Kirchen gibt es dort ja auch. Warum dann nicht auch mal Frauen mit Kopftuch? Wenn der Christentum gezeigt wird ist es eigentlich sehr unfair nicht auch andere Religionen zu zeigen. Nur Islamisten in Comics oder so würde ich verbieten lassen. Und dass Religionen als schlecht dargestellt werden. (Siehe Rassismus)

Gewalt
In Donald-Comics gibt es ja ziemlich Gewalt, die aber verharmlost gezeigt wird. So würde ich das auch lassen.

Homosexualität
Homosexualität gibt es in den Comics genauso wenig wie Sexualität. Aber es gibt nicht mal Paare, in den Comics die aus Gleichgeschlechtlichen bestehen. Ich würde einbringen, dass man auf der Straße auch mal Männer sehen darf, die mit einem anderen Mann knutscht. Oder eben, dass eine Frau mit einer anderen Frau knutscht. Als ob dies etwas Schlechtes, Jugendgefährdendes wäre! Aber es darf keine Feindlichkeit gegen Homosexualität dürfte nicht vorkommen. (Siehe erneut Rassismus)

Behinderung
Geistig Behinderte gibt es auch nicht, man meint wohl auch, das dies etwas Schlechtes, Jugendgefährdendes wäre. (Siehe Homosexualität) Deshalb würde ich dies – genau wie Homosexualität – einführen. Nur als furchtbar verblödet und schlecht dürften sie nicht dargestellt werden. (Siehe wieder erneut Rassismus)

Kraftausdrücke
Vor längerer Zeit schrieb ich ja, dass es mir egal sei, ob in den Comics Wörter wie „Wi**ser“ vorkommen würden, aber jetzt fände ich das nicht so schön. Also Wörter wie zum Beispiel „Wi**ser“, „Fo**e“, „Ar***(loch)“, „Mo**o,“ „Sch****tel“, „f*ck“ oder „s**eiße“ würde ich doch nicht vorkommen lassen, weil sie jemanden aufgrund seines Geschlechts beleidigen (Siehe Frauenfeindlichkeit) (Wörter 1, 2), oder jemanden, der homosexuell (Siehe Homosexualität) oder behindert (Wort 4) (Siehe Behinderung) ist (Wort 5) oder, weil sie einfach zu derb und unschön sind (Wörter 3, 5, 6). Aber Wörter und Sätze wie „Halts Maul!“ wären okay, weil sie nicht wirklich schlimm sind oder jemanden aufgrund irgendetwas (Siehe Rassismus) beleidigt. Auch Anspielungen auf ungute Wörter fände ich okay, also so etwas wie zum Beispiel „Das geht mir doch am Bürzel vorbei!“, oder „Ach, du meine #@§!%&!“.

Zwei neue Tabus würde ich aber einführen:

Frauenfeindlichkeit
Frauenfeindlichkeit gibt’s in Donald-Comics sehr viel. Ein Beispiel für Frauenfeinde sind die süßen, niedlichen, cleveren Tick, Trick & Track! Bei dem Wort „Mädchen“ sagen sie schon: „Urgs!“ Ich weiß nicht ob dies stimmt, aber ich denke, dass das viele Mädchen doof finden. Diese Geschlechtsfeindlichkeit wird gefördert durch so etwas wie die Pfadfindergruppen „Fähnlein Fieselschweif“ und „Schwärmlein Kohlmeisen“. Ich würde zwar weiterhin in das „Fähnlein Fieselschweif“ keine Mädchen und ins „Schwärmlein Kohlmeisen“ keine Jungs zulassen, aber dass sie sich wegen dem „besseren Geschlecht“ streiten nicht.

Gewalt gegen Kinder
Donald schlägt ziemlich oft seine Neffen oder jagt sie mit einem Stock durch die ganze Stadt. Früher, als dies in die Comics eingeführt wurde, war das noch recht normal Kinder zu schlagen, aber jetzt ist dies verboten und man weiß nun auch, dass es geistige Schäden hinterlässt. Also würde ich dafür sorgen, dass Donald in den Comics in Zukunft Tick, Trick & Track in Ruhe lässt.
avatar
Flintheart Glomgold
Bürgermeister

Männlich Anzahl der Beiträge : 98
Anmeldedatum : 26.09.16

http://entenhausen-club.forumieren.com/, https://hinter-den-kuli

Nach oben Nach unten

Re: Tabus in Entenhausen

Beitrag  Disneyanafan am Mo Okt 24 2016, 21:32

Drogen und Tod würde ich nicht vorkommen lassen!

Disneyanafan
Glücksvogel

Männlich Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 16.10.16

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten