MM-M am Ende

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wann war die beste Zeit des Micky Maus-Magazins

In den 1950ern
 
In den 1960ern
 
In den 1970ern
 
In den 1980ern
 
In den 1990ern
 
In den 2000ern
 
In den 2010ern
 
 
 
Ergebnis anzeigen

MM-M am Ende

Beitrag  Flintheart Glomgold am Mo Okt 03 2016, 10:42

Das Micky Maus-Magazin wird von vielen Entenhausen-Experten missachtet und sogar manchmal als „Schundblatt“ beleidigt. Aber nicht zu unrecht – so hart es sich anhört: das Micky Maus-Magazin hat nun keine Qualität mehr! Ich glaube, dass das daran liegt:
1. Die Comics werden ohne irgendwelche Sorgfalt ausgewählt, und sind deshalb meistens sehr schlecht! Es wäre ein wahres Wunder noch in den Ausgaben von diesem Jahrzehnt einen Comic zu finden, der über elf Seiten hat. Vor 30 Jahren, als Dr. Erika Fuchs noch ChefreDUCKteurin vom Micky Maus war, wurden gute Comics von Carl Barks, Branca, Vicar und so weiter abgedruckt (über die Maus-Comics werde ich jetzt nichts sagen, denn sonst würde ich mich widersprechen biggrin), nicht irgendwelche!!!
2. Das Magazin hat meistens 50 Seiten – und nur 30 davon sind mit (oft schlechten) Comics gefüllt. Der Rest bezieht sich aus sinnlose Sachen wie zum Beispiel Videospiele, Aliens, Rekorde oder sonstige „Nicht-Disney-Sachen“! Die Leute vom Heft denken wohl, dass es die Kinder lustig fänden, wenn über „Wal-Fürze“ berichtet wird!!! Kein Wunder also, dass Disney-Comics als Kleinkinderkram angesehen werden! Vor 30 Jahren, als  Dr. Erika Fuchs noch ChefreDUCKteurin vom Micky Maus war, (Razz) gab es fast keine redaktionellen Seiten, und wenn, dann keine Sinnlosen – Leserbriefe wurden noch anständig  beantwortet, nicht grottenschlecht von Donald-Amateur-Kennern, wie jetzt!!!
3. Die ganze Titelseite des Micky Maus-Magazins wird von einem „coolen“ Plastik-Extra bedeckt, das wahrscheinlich von Kindern in China für (fast) kein Geld hergestellt wurde!!! Und dann geht dieser sinnlose #*§$%'#! noch nach einem Tag kaputt! Vor 30 Jahren, als Dr. Erika Fuchs noch ChefreDUCKteurin vom Micky Maus war, (Doppel-Razz) gab es bessere Produktionszugaben! Sticker mit Disney-Motiven zum Beispiel. Und nicht solche verdammten „Spion-Set-Mist!!!
4. Die Hälfte,  des sowieso schon – wegen der Produktionszugabe – verdeckten Covers ist mit Werbung und sonstigen nicht zu gebrauchenden Zeugs „vollgemüllt“!!! Vor 30 Jahren, als Dr. Erika Fuchs noch ChefreDUCKteurin vom Micky Maus war, (Dreifach-Razz) war nur Donald, Dagobert, oder Tick, Trick & Track zu sehen. Und nicht wie heute nur Werbung für den neuen Avengers-Film!!!

Das ist wirklich schade. Das Micky Maus-Magazin existiert nun schon 65 Jahre, und 50 davon war es qualitätsvoll, gut gemacht et cetera, aber in den letzten 15 Jahren wurde es immer schlechter!!! Sad Die Zahl der Leser ist ins Nichts gesunken, wie viele Ausgaben verkauft werden, weiß ich nicht mehr so genau, aber sie ist enorm gesunken! Lange wird’s das Micky Maus-Magazin nicht mehr geben. Und das nur, weil irgendwelche Amateur- und Möchtegern-gutes-Heft-raus-bringen-Typ der Redakteur ist! Wenn ich dann irgendwann an der Stelle von diesem Typ stehen werde (das wird zwar wahrscheinlich nie so sein, aber wenn), dann würde sich dort folgendes ändern:
Comics mit Qualität liefern. Als welche von den alten Meistern: Carl Barks (aber nur die, die selten erschienen sind), Floyd Gottfredson (aber nur die, die auch er oder Osborne – nicht Walsh – getextet hat), Vicar (aber nur seine frühen), Branca (aber nur die, die gut gezeichnet wurden) et cetera
redaktionelle Seiten einstellen, und reDUCktionelle biggrin äh … „ein“stellen sagt man nicht... äh … „drucken“ (ist doch so richtig?). Also so etwas wie im Die tollsten Geschichten von Donald Duck Sonderheft. Also, Seiten über Micky Maus und Donald Duck. Und diese müssen qualitativ sein. Sie dürfen also nicht von den jetzigen „Redaktionelle-Seiten-Macher“ geschrien werden.
Micky-Maus- und Donald-Duck-Aufkleber als ProDUCKtionszugabe.
Auf den Covers nicht mit „Nicht-Disney-Müll“ Werbung fürs Heft machen.

Ich habe schon  versucht, die „Micky Maus-Magazin“-Typen dazu zu bringen, ihr Heft qualitativer zu machen, und habe ihnen geschrieben, dass ich ihnen ein paar Tipps geben will, dass sie wieder mehr Geld einbringen, mit dem Micky Maus-Magazin, dass sie die umweltschädlichen Produktionszugaben weglassen sollen, dass die redaktionellen Seiten unnütze sind, dass die Leserbriefe schlecht beantwortet werden, dass es blöd ist, wenn sie Comics abdrucken, die schon mal im Heft vor einem halben Jahr erschienen sind und dass ich es blöd finde, dass Egmont keine langen Geschichten mehr produziert, und fragte, ob das geändert werden kann.

Am nächsten Tag schon kam die Antwort:

“Das Micky Maus-Magazin“ schrieb: Hallo Finn,
vielen Dank für Deine Mail und die Anregungen. Wir stecken eigentlich nicht in einer finanziellen Krise. Das Micky Maus-Magazin ist nach wie vor das bestverkaufte Kindermagazin im deutschsprachigen Raum.
Ja, aber jedes Magazin verkauft sich nun schlechter – das Micky Maus-Magazin steckt wohl in einer Krise!
“Das Micky Maus-Magazin“ schrieb:Wir machen regelmäßig Umfragen bei unseren Lesern und wissen daher, dass das Plastikspielzeug besser ankommt als Sticker.
Die Umwelt gefährden und Kinder ausbeuten, nur damit es den Kindern gefällt? Außerdem haben nur die Leute abgestimmt, die das Micky Maus-Magazin regelmäßig lesen, und nicht die, die es nicht lesen, was wohl auch an den Produktionszugaben liegt.
“Das Micky Maus- Magazin“ schrieb:Die redaktionellen Seiten sind uns wichtig. Damit unterscheidet sich das Micky Maus-Magazin von Donalds tollsten Geschichten, Micky Maus-Comics oder dem LTB.
Schlechtere Ausrede ist denen wohl nicht eingefallen?!?
“Das Micky Maus-Magazin“ schrieb:Leserbriefe werden wir in Zukunft wohl auf unserer Website vorstellen. Da ist dann auch mehr Platz für Fragen und Antworten.
Wenigstens ein Positives!
“Das Micky Maus-Magazin“ schrieb:Im Micky Maus-Magazin drucken wir hin und wieder Comics ab, die schon einmal veröffentlicht wurden. Das sind dann alte Klassiker. Aber zwischen dem erneuten Abdruck sollten mindestens sechs Jahre liegen. Sollte tatsächlich mal ein Comic innerhalb eines Jahres wiederholt werden, war das ein Fehler, für den wir uns vielmals entschuldigen.
Dieser „Fehler“ wurde letztes Jahr ungefähr dreimal begangen! Da nützt auch keine Entschuldigung.
[quote=“Das Micky Maus-Magazin“]Zeichner dürfen auch weiterhin längere Geschichten zeichnen. Wir drucken sie nur nicht mehr so oft ab wie früher. Denn längere Geschichten laufen dann über zwei oder sogar drei Ausgaben. Für Leser, die sich dich Micky Maus nicht jede Woche kaufen, ist eine Fortsetzungsgeschichte aber nicht so schön.[/quote] Das stimmt nicht, aber was wissen solche Amateur-Antworter denn?!?
“Das Micky Maus-Magazin“ schrieb:Viele Grüße
Dein Micky Maus-Team
Ja, viele Grüße, aber Sie hätten auch unter dem eigentlichen Namen antworten können.

Es würde mich überhaupt nicht wundern, wenn das Micky Maus-Magazin in der nächsten Zeit eingestellt wird! Nein, ich bin mir sogar sicher, dass es in der nächsten Zeit eingestellt wird, höchstens in zehn Jahren! Nur, wenn es sich noch schlagartig verbessert,  wird es es noch von weitere Generationen gelesen werden können, glaube ich! Denn: In Amerika wurden viele Jahre lang Comics produziert, unter dem Namen Printling & Publishing, unter dem Firmenlogo Dell , und gut verkauft.  In den 1960er Jahren dann, trennte sich Western Publishing von Dell und produzierte unter dem Namen Gold Kay, schließlich unter dem Namen Whitman. Die Redaktion setzte immer mehr auf Nachdrucke und auf eine an immer jüngere Leser gerichtete Qualität. Die Comics wurden in den Ramschregalen der Supermärkten verkauft. Mitte der 1980 musste man die Comicproduktion aufgeben.
Nachdem Don Rosa die Comics wieder groß gemacht hat, setzt das Micky Maus-Magazin immer mehr auf auf Nachdrucke und auf eine an immer jüngere Leser gerichtete Qualität. Sad  Na super,  man muss kein Hellseher sein, um zu wissen wie das mit dem Micky Maus-Magazin enden wird!!! Eigentlich soll man aus Geschichte lernen und begangene Fehler nicht nochmal begehen. Das Micky Maus-Magazin tut dies aber nun!


Zuletzt von Flintheart Glomgold am Mo Okt 03 2016, 11:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Flintheart Glomgold
Bürgermeister

Männlich Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 26.09.16

http://entenhausen-club.forumieren.com/, https://hinter-den-kuli

Nach oben Nach unten

Re: MM-M am Ende

Beitrag  Donald Duck34 am Mo Okt 03 2016, 10:58

Was sagst du da? Es ist gut, dass die Leserbriefe nun auf der MM-Homepage sind?
Das ist überhaupt nicht gut! So haben die nur noch mehr Platz für Werbung und Anleitungen von Plastik-Pistolen!


Donald Duck34
Bürgermeister

Männlich Anzahl der Beiträge : 99
Anmeldedatum : 25.09.16

http://entenhausen-club.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Nein, Donald Duck34, stimmt nicht

Beitrag  Flintheart Glomgold am Mo Okt 03 2016, 11:05

Nein, auf ihrer Webseite stehen doch nur auch Leserbriefe. Und je mehr sie beantworten, des zu besser, oder?

Flintheart Glomgold
Bürgermeister

Männlich Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 26.09.16

http://entenhausen-club.forumieren.com/, https://hinter-den-kuli

Nach oben Nach unten

@Flintheart Glomgold

Beitrag  Disneyanafan am So Okt 16 2016, 11:12

Naja, dann haben die noch mehr Platz für Werbung und andere redaktionelle Seiten. lol!
Das ist der Trick der Redaktion!

Disneyanafan
Gast


Nach oben Nach unten

Re: MM-M am Ende

Beitrag  Flintheart Glomgold am So Okt 16 2016, 14:59

Na ja... die Seite "maus-Box" gibt's dann ja noch immer, und am Heft ändert sich nichts. Wink Aber wofür das "Lol"-Smiley? Findest du das gut, dass es noch mehr redaktionelle Seiten gibt?

Flintheart Glomgold
Bürgermeister

Männlich Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 26.09.16

http://entenhausen-club.forumieren.com/, https://hinter-den-kuli

Nach oben Nach unten

Re: MM-M am Ende

Beitrag  Topolino am Do Jan 05 2017, 19:34

In der aktuellen Ausgabe sind wieder nur 3 Seiten Maus-Comics enthalten, wobei auf diesen drei Seiten nicht mal Micky Maus auftritt. - Aber dann wird aufs Cover ein fetter freizügiger Micky geklatscht, das grenzt an Produkttäuschung!
Die Ausrede: "Daisy und der 313er haben ja Geburtstag!" - Warum sollte irgendein unrunder Geburtstag der Grund für die Verbannung der Hauptfigur sein?


Zuletzt von Topolino am Fr Jan 06 2017, 12:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Topolino
Kommissar

Männlich Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 26.09.16

http://topolinia-paperopoli.blogspot.de

Nach oben Nach unten

Re: MM-M am Ende

Beitrag  Flintheart Glomgold am Fr Jan 06 2017, 11:26

Ich finde, die Comics für Daisy und den 313er sehen ganz gut aus, eben mal ganz anders!

Flintheart Glomgold
Bürgermeister

Männlich Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 26.09.16

http://entenhausen-club.forumieren.com/, https://hinter-den-kuli

Nach oben Nach unten

Re: MM-M am Ende

Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 09:36


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten